Allgemein Andachten

    Andacht

    ABENDMAHL – 08.01.2020
    von Frank


    Jesus sagte:
    Trinkt alle daraus; das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden

    Matthäus 26, 28

    Es ist beim letzten Abendmahl mit den Jüngern. Jesus füllt den Becher mit Wein und reicht ihn den Jüngern mit den Worten oben.
    Jahrhundertelang haben die Christen gestritten und sich bekriegt, ob der Wein nur symbolisch war oder im Magen zu Blut wird oder schon im Becher ….. Mei, als ob es nichts Wichtigeres gibt! Wenn der Teufel uns wegen Jesus nicht uneinig machen kann, dann eben mit zweit- und dritt-wichtigen Dingen, die er uns so wichtig macht, daß wir wirklich Streit und Feindschaft haben!
    Brüder, laßt uns mit Jesus das Abendmahl feiern! ER ist das Zentrum des Glaubens! ER ist unser Fundament! Die Farbe des Daches hat nicht so sehr Bedeutung …
    Das Abendmahl hat große Kraft. Wir genießen unseren HErrn, der sich für uns hingegeben hat, wir nehmen Ihn förmlich in uns auf, und dann ist Er in uns. Wir leben durch Sein Sterben. Das ist heilig, ist in aller Tiefe nicht zu verstehen, aber es ist im Glauben faßbar.
    ER starb, vergoß Sein Blut und mit diesem Blut hat Er einen Bund geschrieben: Vergebung, – keine Rache, keine Strafe, kein Gericht.
    Wer es nicht glaubt, macht Ihn zum Lügner und lästert Jesu Werk. Darum: Klammere dich an die Vergebung, laß nicht wieder zu, daß Zweifel hochkommen! Wiederhole es dir selber: Mir ist vergeben, danke Jesus! – damit der Glaube endlich wächst!
    Es ist keine Ausnahme angegeben, alle Sünden werden vergeben. Und wenn die Schuld purpurrot wäre, Gott will sie weiß wie Schnee machen!
    Die Vergebung gilt für viele. Verweigerst du jemandem die Vergebung, so wird dir selber auch keine zuteil. Dann warten die Quälgeister und stören deine Träume und Gedanken!
    In diesem einfachen Ritual kommt Gott selber zu uns und wirkt in uns und zwischen uns. Wir sollten es vielleicht viel öfter gebrauchen?! ER wirkt durch das Abendmahl, und wir brauchen Seine heilende Nähe!

    Danke Jesus, Du hast Dein Blut vergossen, damit ich leben kann. Du hast meine vielen Sünden vergeben, und ich will meinen Feinden vergeben. Jesus, wie gut, daß Du in meinem Herzen wohnst und Licht, Hoffnung und Heilung bringst!!!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.